Vollkeramische Lösung erste Wahl!

Unser Originalzubehör sorgt für die optische und technische Perfektion im Gesamteindruck ohne Kompromisse – das heißt, wir setzen – wo immer machbar – auf die vollkeramische Lösung.

Neben den passenden Firstziegeln haben wir keramische Lösungen für Anfang und Ende eines Firstes sowie die Übergänge von einem Grat zum nächsten im Programm. Unsere Firstanschluss-Lüfterziegel sorgen in Kombination mit den Firstanschluss-Lüfter-Ortgangziegeln und den keramischen Funktionsanfangs- und endscheiben für einen vollkeramischen Firstabschluss, der ästhetischen Anspruch mit technischer Ausgereiftheit optimal kombiniert, denn hierdurch ist Regeneintragssicherheit mit dauerhaft funktionaler Hinterlüftung gewährleistet.

Unsere Walmkappen aus Ton für die Zusammenführung von First- und Walmgraten unterschiedlicher Neigung sichern ebenfalls eine keramische Systemlösung ohne umständliche Blecharbeiten. Dem gleichen Ziel dienen unsere Ortgangziegel mit linken oder rechten Ortganglappen. Eine Sonderform eines Abschlussziegels ist der Pultziegel. Sie alle bieten im Sinne der Regeneintragsicherheit die sauberste Lösung und ersparen ebenfalls konstruktiv aufwändigere Lösungen mit Dachrandkonstruktionen aus Holz oder Blech. Speziell im Sanierungsbereich, in denen oft kein Rastermaß passt und der Verschiebebereich bei Standard-Flächenziegeln beschränkt ist, bieten wir Doppelwulstziegel oder Längshalbe für saubere Abschlüsse und Übergänge und ohne Ziegelbruch, Schmutz oder unsaubere Kanten, wie sie beim individuellen Zuschnitt mit der Flex oder der Ziegelzange unvermeidlich sind.

Auch bei anderen handwerklich anspruchsvollen Aufgaben wie Kegeldächern oder Gauben bieten wir mit unseren Sonderanfertigungen vollkeramische Lösungen. So gibt es beispielsweise bei den Biberschwanzziegeln Sonderformen wie besonders schmale Turmbiber oder solche, die auch in der Längs- oder Querachse konkave und konvexe Wölbungen aufweisen.

Zubehör für alle Fälle

Wo die keramische Lösung nicht möglich ist, setzen wir ausschließlich auf andere Hochwertmaterialien wie Kristallglas oder Aluminium. So z.B. bei Trittsystemen und Schneefanggittern. Auch diese stören den optischen Gesamteindruck nicht. Ganz im Gegenteil: sie sind ebenso wie das Grundelement farblich an die jeweilige Dachlandschaft angepasst und integrieren sich so unauffällig ins Dach.

Auch beim Solardach bleiben Verarbeiter und Bauherr innerhalb unseres Systems. Bei der Entscheidung für aufgeständerte PV-Module sorgen die Montagehilfen des „SYSTEM-SOLARHALTER-SET“ für eine sichere Befestigung. Bei der Wahl des Photovoltaiksystems „SOLESIA“ werden die Solarmodule einfach in die Dachfläche integriert. Kombiniert mit einem schwarz glasierten oder dunkel engobierten Glattziegel „DOMINO“ lässt sich kaum erkennen, dass sich in der Dachfläche ein Solarkraftwerk verbirgt. Auch hier steht also neben Sicherheit und Hochwertigkeit die Ästhetik im Vordergrund.

Und damit das perfekte Dach auf einer guten Grundlage ruht, umfasst unser Produktportfolio auch die Unterspann- und -deckbahnen „UNO“, „DUO“, „TRIO“ und – ganz neu im Programm – die Unterdachbahn „QUATTRO“. Sie vervollständigen unser Zubehör-Sortiment, mit dem Sie Ihren Kunden langfristige Sicherheit im System und damit Dächer ohne Sorgen liefern können.