CREATON-Portrait und Geschichte:

Systemanbieter am Steildach

Systemlösungen für praktisch jedes Anwendungsgebiet am Steildach.

Die CREATON AG, ein Unternehmen der Etex Group, gehört zu den führenden Dachmarken Europas und ist der einzige Komplettanbieter für fast jede Bauaufgabe am Steildach. Das Sortiment reicht seit diesem Jahr von Tondachziegeln über Betondachsteine bis hin zu Wellplatten und kleinformatigen Dach- und Fassadenplatten aus Faserzement „powered by Eternit“, kombiniert mit hochwertigen Dachkomponenten und Original-Zubehör. Damit bietet CREATON seinen Kunden eine außer-gewöhnliche Gestaltungsfreiheit begleitet von einer herausragenden Beratungskompetenz aus einer Hand. Vorstand der CREATON AG ist Stephan Führling. Hinter der Erfolgsmarke CREATON steht Tradition und Qualität aus über 200 Jahren Unternehmensgeschichte, gebündeltem Wissen und umfassendem Know-How. 

  • In Wertingen begann 1884 die CREATON-Geschichte mit der Gründung der Josef Berchtold GmbH. So konnte CREATON, in dessen Markenverbund heute die Marken MEINDL, PFLEIDERER und TROST unter einem Dach vereint sind, 2014 auf sein 130-jähriges Bestehen zurückblicken.
  • Vor mehr als 110 Jahren wurde das oberbayerische Unternehmen MEINDL in Reit gegründet.
  • Die PFLEIDERER Dachziegel GmbH geht auf zwei Ursprünge zurück, die Winnender Ziegelwarenfabrik und die Höngedaer Dampfziegelei. Beide hatten ihren Ursprung 1897. In dasselbe Jahr fiel die Gründung des Ziegelwerks TROST in Malsch.
  • In Autenried wurde 1934 die Anton Ott GmbH & Co. KG gegründet, die 1941 zur Ernst Ott GmbH & Co. KG wurde.
  • CREATON entstand 1992 aus der Fusion der beiden Traditionsunternehmen Josef Berchtold GmbH und Ernst Ott GmbH & Co. KG.
  • 1993 wurde das CREATON-Werk I im thüringischen Großengottern errichtet. Mit dem 1995 erbauten Werk II und dem 1999 fertig gestellten Werk III wurde der Standort zu einer der größten Tondachziegel-Produktionsstätten Deutschlands ausgebaut.
  • Mit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft im August 1995 stellte CREATON die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.
  • 1998 erwarb CREATON sein erstes Werk im sächsischen Guttau. Vier Jahre später lief im neuen Werk II der erste im „KERALIS®“-Verfahren produzierte Flachdachziegel vom Band. An diesem Standort wird bis heute ein Spitzenprodukt der CREATON AG produziert, der besonders widerstandsfähige „PREMION“ Flachdachziegel.
  • 2003 wurde PFLEIDERER von der Etex Group übernommen.
  • 2004 erwarb CREATON das Kompetenzzentrum für Spezialkeramik im rheinland-pfälzischen Weroth. 2005 wurde das erste CREATON-Auslandswerk in Lenti (Ungarn) in Betrieb genommen.
  • Im April 2005 wurden die Marken PFLEIDERER Dachziegel GmbH und MEINDL Dachziegel GmbH unter dem Dach der Etex Group vereint.
  • Ende 2005 übernahm die belgische Etex Group alle Stamm-aktien und damit ca. 70 % des Gesamtkapitals auch der CREATON AG.
  • Am 1. Januar 2007 übernahm CREATON die Führung des CREATON-Markenverbundes, der den Dachvertrieb von CREATON, MEINDL-Dachziegel sowie PFLEIDERER-Dachziegel vereint.
  • Im Mai 2007 zerstörte ein Großbrand ein Drittel des Stamm-werks Wertingen. 25 Mio. Euro wurden in den Wiederaufbau investiert. Nach nur knapp acht Monate andauernden Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten wurde die Produktion am 15. Januar 2008 an diesem ältesten Werkstandort des Unternehmens wieder aufgenommen.
  • Im Juni 2007 begann der Bau des II. Werks am ungarischen Standort in Lenti – das Werk wurde nach Investitionen von 33 Mio. € im März 2008 in Betrieb genommen.
  • Mit einem Investitionsvolumen von 11 Mio. Euro begann im Oktober 2007 der Bau von Werk II am CREATON-Standort in Weroth.
  • Durch die Übernahme der TROST Dachkeramik GmbH & Co. KG im baden-württembergischen Malsch 2008 wuchs der CREATON-Markenverbund um zwei neue Dachziegelwerke.
  • 2009 investierte CREATON fast eine Million Euro in seinen Produktionsstandort Malsch bei Heidelberg. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach dem Erfolgsprodukt „MAXIMA“ wurde eine zweite Fertigungslinie für diesen Ziegeltyp auf dem neuesten Stand der Technik eingerichtet.
  • 2011 investierte CREATON zwei Millionen Euro in eine neue Produktionslinie für „RATIO“ am Standort Dorfen.
  • Im Januar 2013 zerstörte ein Großfeuer Teile der Produktion am Standort Malsch, insbesondere die Aufbereitung. Der Wiederaufbau konnte noch im gleichen Jahr abgeschlossen werden.
  • 2015 setzen „CANTUS“ und „GALANT“ die CREATON-Tradition fort, Jahr für Jahr neue Innovationen auf den Markt zu bringen.
  • 2016 wird das Werk Dorfen vom Produktions- zum Logistikstandort.
  • 2016 übernimmt CREATON den Vertrieb des Betondachsteinsortiments von ETERNIT.
  • Mit Einführung des Sortiments der Betondachsteine stellte CREATON zwei neue Produktlinien vor: planar und duratop pro - die ersten CREATON-Innovationen für die Betondachsteine.
  • Zum Jahresbeginn 2017 wird auch der Vertrieb der Faserzementprodukte Dach- und Fassadenplatten sowie Wellplatten von ETERNIT unter der Marke CREATON angesiedelt. Damit bündelt CREATON alle Dachprodukte der Etex Group und bietet dem Markt so ein einzigartiges Bedachungssortiment, sowie unschlagbare Gestaltungsfreiheit und Beratung aus einer Hand.
Baufragen.de Profi Chat