Fachgerechte Asbestbehandlung - Basis

Aufgrund seiner vielseitigen Eigenschaften wurde Asbest in der Vergangenheit beispielsweise als Asbestzementprodukte wie Platten, Rohre, Wellplatten, Pflanzgefäße und Lüftungsleitungen sowie als Klebstoffe, Dichtungsmassen und Kitte eingesetzt. Im Falle einer Sanierung von Asbestzementprodukten müssen sich die Verantwortlichen gemäß den gesetzlichen Vorschriften als geprüfte Fachleute ausweisen. Bei dem behördlich anerkannten Sachkundelehrgang nach TRGS 519 Anlage 4C handelt es sich um einen integrierten Lehrgang, bei dem auch die sicherheitstechnischen Maßnahmen sowie Arbeitsweisen mit ergänzenden Beispielen aus der BGI 664 (DGUV Information 201-012) und die Abfallbehandlung mit eingeschlossen sind. Nach bestandener Prüfung im Anschluss an den Lehrgang sind Sie in der Lage, Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest fachgerecht durchzuführen.

Ihr WISSEN danach

  • Sie können Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest fachgerecht durchführen
  • Sie erfüllen die Voraussetzung für den Einsatz auf Baustellen, die den Umgang mit Asbest erfordern
  • Sie erhalten nach bestandener Abschlussprüfung den Sachkundenachweis gemäß TRGS 519, Anlage 4C mit einer Gültigkeit von 6 Jahren (Gefahrstoffverordnung). Der Lehrgang ist staatlich anerkannt.

Termin

20.-21.3.2018 Heidelberg Basiskurs zum Erwerb des Sachkundenachweises gemäß TRGS, Anlage 4C 549,- Euro zzgl. Mwst.

Baufragen.de Profi Chat