Infocenter

Multitalent "MAXIMA NEU"-RG 9

Der anpassungsfähige Sanierungsziegel

Hält ein Dachleben lang: Der flexible Sanierungsziegel „MAXIMA NEU“-RG 9 ist ein hochwertiges Tonprodukt für die wirtschaftliche Dachsanierung.

Gerade bei Dachsanierungen kommt es besonders auf die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität des neuen Dachbaustoffes an. Denn dadurch spart der Verarbeiter Zeit und damit sein Kunde Geld. Also ein gutes Argument für den Dachdecker bei der Beratung seiner Sanierungskunden. CREATON hat dafür mit „MAXIMA NEU“-RG 9 den idealen Sanierungsziegel im Sortiment. Er passt sehr gut auf bereits vorhandene Lattungen früherer Tondachziegel- oder Betondachstein-Eindeckungen. Damit ist er auch eine clevere Alternative zur Dachbeschichtung von alten Dächern. Und mit ihm „klappt es auch mit dem Nachbarn“, denn ein Andecken an z. B. Betondachsteine im 10er-Format des angrenzenden Reihenhauses ist ebenfalls problemlos möglich.

Es ist die Anpassungsfähigkeit, die „MAXIMA NEU“-RG 9 zum idealen Sanierungsziegel macht: Er ist ansatzlos und passt durch seine ideale Decklänge perfekt auf bereits bestehende Lattungen, gleich, ob das Dach früher mit Tondachziegeln oder Betondachsteinen eingedeckt war. Und selbst wenn der Nachbar eines Reihenhausbesitzers noch keinen Sanierungsbedarf für sein Dach sieht, ist ein Andecken an das Nachbarhaus mit „MAXIMA NEU“-RG 9 in vielen Fällen problemlos möglich.

Die Neueindeckung erfolgt schnell und ohne großen Aufwand; die meisten Umdeckungen sind bereits nach zwei Tagen abgeschlossen. Die Logistik ist dabei denkbar einfach – der Ziegel wird bei Bedarf in handlichen Minipaketen à 4 Stück geliefert, lässt sich sicher und schnell in Stapeln bis zu 8 Stück lagern, um dann ebenso sicher und unkompliziert verlegt zu werden. Denn „MAXIMA NEU“-RG 9 ist frei von Pressgraten, mit glatten und sauberen Kanten, die ein verletzungsfreies Arbeiten gewährleisten. Da der Mindestbedarf bei nur 10 Stück/m² liegt, bietet der Ziegel ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Seine hohe Flexibilität ergibt sich dank eines Verschiebebereichs von 41 mm und eines Ortgangziegels, der aufgrund seines abgeschrägten Stegs auf allen Decklängen verwendet werden kann. Der spezielle Firstziegel „SF 9“ bietet einen Verschiebespielraum von 3 cm; folglich muss am First nicht geschnitten werden; die Ziegel können an die verschiedenen Decklängen angepasst werden. Durch die vorbereiteten Nagellöcher ist eine Verschraubung ohne Vorbohren möglich, was die Arbeit zusätzlich vereinfacht. Diese Nagellöcher befinden sich regensicher am höchsten Punkt der Verfalzungen.

Sanieren statt beschichten

Eine wirtschaftliche Neueindeckung mit dem hochwertigen Tondachziegel „MAXIMA NEU“-RG 9 ist auch eine clevere Alternative zur Dachbeschichtung: Der Rohstoff Ton steht für eine optimale Regulierung der Feuchtigkeit und schafft ein natürliches atmungsaktives Wohnklima. Dabei garantiert CREATON die Verarbeitung feinster und reinster Tonarten. Großflächige Beschichtungen – etwa auf Acrylbasis – könnten hingegen die keramischen Eigenschaften des Dachziegels negativ beeinflussen, z. B. beim Abtrocknungsverhalten und bei der Frostbeständigkeit. Auch ist die UV-Beständigkeit nachträglicher Beschichtungen zeitlich begrenzt. „MAXIMA NEU“-RG 9 ist dagegen UV- und farbbeständig, besonders dick aufgetragene Glasuren schützen den Ziegel optimal. Technische Sicherheit trifft hier auf ein rundum gelungenes Deckbild.

Auch wenn „MAXIMA NEU“-RG 9 aufgrund seiner technischen Vorzüge der perfekte Sanierungsziegel unter den Tondachziegeln ist, eignet er sich genau so gut auch für Neubauten. Mit seinem sanften Wellenspiel und den ausgewogenen Proportionen sieht der vielseitige „Große“ einfach gut aus. Und weil beim Dach nicht zuletzt die individuelle Note zählt, wird „MAXIMA NEU“-RG 9 wahlweise als naturroter Tondachziegel oder mit Engoben, Edelengoben und Glasuren in 13 verschiedenen Farbvarianten angeboten.

14.01.2009