Infocenter

Terrassenelement-Serie „KERATO“:

Farbvarianten von „KERATO“

CREATON-Terrassenelement „KERATO“: Auch für kleine Balkone die richtige Lösung.

Bauherren „stehen“ auf Ton

Keramische Bodenbeläge sind im Trend. Immer mehr Bauherren „stehen“ im wahrsten Sinne des Wortes auf dieser ästhetischen, pflegeleichten und robusten Gestaltungslösung. Und das nicht nur in Wohnräumen, sondern immer mehr auch auf Terrasse oder Balkon. Mit der Terrassenelement-Serie „KERATO“ bietet die CREATON AG hierfür ein technisch und optisch ausgereiftes Markenprodukt aus dem Naturrohstoff Ton auch für „schwierige Fälle“. Denn aufgrund der niedrigen Aufbauhöhe und des geringen Gewichts eignet sich dieses System z. B. auch hervorragend für kleine Balkone.

Faszinierende Ästhetik und robuste Flexibilität
„KERATO“ vereint die hohe Qualität und Robustheit des veredelten Naturrohstoffs Ton mit seiner natürlichen und dauerhaften Schönheit. Die farb- und lichtechte, UV-beständige, frostsichere und Schmutz abweisende Oberfläche ist hoch druckbelastbar und widerstandsfähig und erlaubt eine einfache Pflege und Reinigung. Die keramischen Bodenelemente sind in vier attraktiven Farbtönen erhältlich. Zur Auswahl stehen neben „granit-grau“ und „granit-weiß“ „cotto-braun“ und „cotto-beige“. Zu welcher Gestaltungsmöglichkeit sich der Bauherr auch entschließt, in jeder Farbe sorgt „KERATO“ viele Jahre lang für eine begeisternde Optik – ob auf großen Terrassen oder kleinen Balkonen.

Leichtgewicht auch für „schwierige Fälle“
Die geringe Aufbauhöhe von nur 20 mm und das günstige Gewicht von nur ca. 44 kg/m² – also bis zu 30 % leichter als vergleichbare Beton- oder Steinalternativen – erlauben eine Hochwertgestaltung auch auf Balkonen. Der Verlegungsaufwand dafür ist minimal. „KERATO“ wird auf festen oder höhenverstellbaren Stelzlagern und Druckausgleichscheiben verlegt. So kann der Verarbeiter Unregelmäßigkeiten des Bodens einfach ausgleichen und eine wasserabführende Ebene herstellen. Damit ist diese Lösung nicht nur für den Neubau, sondern auch hervorragend für die Sanierung geeignet. Und schafft eben auch bei „schwierigen Fällen“ die richtige Grundlage für Wohlfühloasen.

15.07.2010